Seit 20 Jahren tippt Abdallah immer die gleichen Zahlen auf dem Lottoschein. Mit einer solchen  Beharrlichkeit, dass seine Freunde schon Witze über ihn machen. Was sich allerdings schlagartig ändern sollte, als Abdallahs Zahlen gezogen werden. Plötzlich sind alle hinter dem Lottoschein her, alle wollen das Geld. Nach einigem Hin und Her – zwischenzeitlich hatte die Putzfrau den Schein an sich gebracht – kommen die Protagonisten zur Besinnung, erkennen, dass Geld nicht glücklich macht und spenden es der Richard-Grundschule. Die Rektorin Frau Stolt kann damit endlich den lang gehegten Traum eines unterirdischen Schwimmbades verwirklichen.

Das Drehbuch des ersten Kinder-Krimis erfüllt die wichtigste Bedingung, die ein gutes Drehbuch erfüllen muss: Die Story lässt sich in wenigen Sätzen erzählen. Auch sonst ist das ganze Setting hoch professionell. Der Regisseur arbeitet häufig für den MDR, der Kameramann dreht Kinofilme und diejenigen, die mit den Kindern das Drehbuch geschrieben haben, sind in Diensten der Deutschen Welle. Alle Beteiligten haben ehrenamtlich ohne Honorar gearbeitet.
Der Film-Dreh ist eines der spektakulärsten Projekte, das aus der Veranstaltung „Open Space“ hervorgegangen ist. Letzten Sommer konnten Schülerinnen und Schüler der Richard-Grundschule an zwei Tagen herausfinden und formulieren, welche sinnvolle Freizeitgestaltung im Kiez fehlt oder gewünscht wird. Daraufhin wurden Ehrenamtliche gesucht, die mit den Kindern die Projekte umsetzen oder von sich aus welchen anbieten konnten. Organisiert wurde „Open Space“ vom Verein bildog e.V. und Anna Vatankhah von bildog hatte auch bei den Dreharbeiten die Projektleitung inne. bildog ist eines von vier Lichtpunkte-Projekten in Berlin und wird vom QM gefördert.  M. Hühn

Die Schauspieler:
Friseur Abdallah: Omar
Dönerladenbesitzer: Mohamad
Caféhausbesitzer: Tahrim
Libanes. Feinkostladenbesitzer: Yussef
Kommisare: Mohammed und Fathia
Putzfrau: Rana

Das Team:
Regisseur und Drehbuchautor: Christoph Peters (Autor und Regisseur für Filmformate bei MDR, arte....)
Kamera: Stefan Rauchhaus
Licht: Benjamin Hirlinger /u.a.Tatort Leipzig)
Aufnahmeleitung: Carsten Bartelt (u.a. "Tierärtzun Dr. Mertens")
Ton: Patrick Becker
Drehbuch und Making of: Linda Vierecke (Deutschen Welle), Khalid El Kaoutit (Deutsche Welle, sonntaz)
Catering, Kinderbetreuung: Edelgard Pudelko
Maske, Kinderbetreuung: Tine Huhn
Fotografin: Stephanie Tiedemann
Projektleitung, Regieassistenz, Drehbuch: Anna Vatankhah (zuständig für alles trotz gebrochenem Fuß und Kehlkopfentzündung)

Besonderen Dank an Omar Cherif (einem Vater, der seine Wohnung als Drehort zur Verfügung gestellt hat).

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://qm-ganghofer.de/images/bildergalerien/bildog_krimidreh2011a

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok