Am 14. April 2011 ist die Aktionsfondsjury erstmalig bestimmt worden.
Das aus bis zu 12 Anwohnerinnen und Anwohnern bestehende Gremium entscheidet über Projektanträge aus dem Aktionsfonds (ehemals Quartiersfonds 1), d.h. über Projekte mit Antragssummen bis zu 1.500 € (ehemals bis 1.000 €). Zur Zeit arbeiten 8 Leute aus dem Quartier mit - wenn Sie ebenfalls mitentscheiden möchten, dann setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Die >>Geschäftsordnung der Aktionsfondsjury können Sie hier als PDF-Datei einsehen oder herunterladen.

Seitdem haben 160 Antragsteller ihre Projektideen präsentiert. 131 haben nach eingehender Diskussionen die volle oder teilweise Fördersumme zugesprochen bekommen (Stand Oktober 2017). In den ersten beiden Sitzungen wurden z.B. diese Ideen finanziert:

- Fahrradbügel für den Kiez
- ein Freizeitprojekt für Kinder und Familien mit einer abschließenden Kiez-Rallye
- der Bau eines "Insektenhotels" mit SchülerInnen der Eduard-Mörike-Grundschule
- ein Tanzprojekt an der St. Marien-Schule,
- Materialien für eine Hofbemalung im Deutsch-Arabischen Zentrum und
- Liegestühle für den interkulturellen Garten auf der Streuobstwiese

Eine vollständige Liste der geförderten Projekte finden Sie >> hier.

 

Der Aktionsfonds (Quartiersfonds 1) ermöglicht die kurzfristige finanzielle Unterstützung von hauptsächlich ehrenamtlichen Projekten im Quartiersmanagementgebiet. Dabei müssen die Projekte die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Förderung der Aktivierung der Bewohner/innen
  • Förderung und Anleitung zur Selbsthilfe
  • Förderung der Eigenverantwortung
  • Stärkung nachbarschaftlicher Kontakte
  • Nutzen für die Gemeinschaft/Nachbarschaft
  • Belebung der Stadtteilkultur


Für den Fonds stehen jährlich 10.000 € zum Abruf bereit. Sie können beispielsweise für die Umsetzung von Ideen eingesetzt werden, die das Wohnumfeld verschönern oder das Zusammenleben im Quartier fördern.


Das nächste Treffen der Aktionsfondsjury findet statt am...

  • Do, 9. November 2017, 18.30 Uhr
    (Projektanträge müssen spätestens am Mo, 23. Oktober beim Quartiersmanagement eingereicht sein)


Möchten Sie selber finanzielle Unterstützung für Ihr Projekt beantragen? Für ein Hoffest, für Bastelarbeiten mit Kindern aus der Nachbarschaft, für die Unterstützung einer Selbsthilfegruppe...?

Antragsberechtigt sind alle Bewohnerinnen und Bewohner ab 16 Jahren sowie andere Vereine und Institutionen, die sich im Kiez engagieren möchten. Ein Antragsformular finden Sie
>> hier.

aktionsfondsjury 062017

Die Aktionsfondsjury: die AnwohnerInnen, die über die Finanzierung von Projekten entscheiden


Das QM dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement und die gedankenvolle Ernsthaftigkeit in den Abwägungen und Diskussionen!

>> Protokoll der Aktionsfondsjury-Sitzung vom 01. Juni 2017

>> Protokoll der Aktionsfondsjury-Sitzung vom 20. April 2017

>> Protokoll der Aktionsfondsjury-Sitzung vom 16. Februar 2017

>> Protokoll der Aktionsfondsjury-Sitzung vom 10. November 2016

>> Protokoll der Aktionsfondsjury-Sitzung vom 25. August 2016

>> Protokoll der Aktionsfondsjury-Sitzung vom 30. Juni 2016

>> Protokoll der Aktionsfondsjury-Sitzung vom 12. Mai 2016

>> Protokoll der Aktionsfondsjury-Sitzung vom 17. März 2016

>> Protokoll der Aktionsfondsjury-Sitzung vom 16. Januar 2016