Ein Spielplatz für den Kiez
Einladung zur öffentlichen Bürgerversammlung

am Dienstag, den 24. Januar von 17:00 bis 18:30 Uhr
im Szenenwechsel - Interkulturelles Zentrum für Mädchen und junge Frauen
Donaustraße 88a/ Ecke Ganghoferstraße, 12043 Berlin

Die Flächen in der Anzengruberstraße sollen 2012 auf Initiative des Quartiersmanagements Ganghoferstraße aus Mitteln des Programms „Soziale Stadt'' umgestaltet werden. Sowohl Anwohner als auch Nutzer haben die Möglichkeit mitzuentscheiden, was aus dem Platz einmal werden soll.
Nutzen Sie diese Chance und diskutieren Sie mit den beauftragten Planern die Zukunft des Spielplatzes!

Eine Diskussionsveranstaltung mit dem Bezirksstadtrat Thomas Blesing, Leiter der Abteilung Bauen, Natur und Bürgerdienste.

Es wird eine Kinderbetreuung vor Ort angeboten. Bei Bedarf melden Sie sich bitte bis zum 20. Januar im Büro des Quaniersmanagements in der Donaustraße 78/ Ecke Roseggerstraße, oder per mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder per Telefon unter 680856850.


anzengruber_buergervers lupe2

Quartiersmanagement Ganghoferstraße · Lechner Landschaftsarchitekten · stadt.menschen.berlin

___________________________________________________________________

gluehbirne_orangeklIdeenaufruf für den Quartiersfonds 3!

 

Gesucht sind Vorschläge oder Konzepte für Projekte, die im Quartiersmanagement-Gebiet Ganghoferstraße umgesetzt werden sollen.
Es können Projekte gefördert werden, die in der Gesamtsumme mindestens 10.000 Euro kosten und in denen Jahren 2012 bis maximal 2014 durchgeführt werden.

Mögliche Themenfelder:
  • Verbesserung von Bildungschancen für Kinder und Jugendliche oder die Fort- und Weiterbildung für Erwachsene
  • Stärkung der Partizipation verschiedener im Gebiet lebender Gruppen
  • soziale und ethnische Integration
  • Verbesserung des Wohnumfeldes
  • Stärkung der lokalen Ökonomie
  • Gesundheitsförderung

Teilnahme
Für eine kurze Zusammenfassung Ihrer Ideen können Sie den Projektsteckbrief nutzen, den Sie auf der Website www.qm-ganghofer.de unter der Rubrik Downloads oder als Kopie bei uns im Quartiersbüro finden.

Bitte reichen Sie Ihre Idee elektronisch und/oder postalisch bis Sonntag, den 19. Februar 2012 beim Quartiersmangagement ein.

Quartiersmanagement Ganghoferstraße
Donaustr. 78 (Ecke Roseggerstraße)
12043 Berlin
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 6808 5685-0
___________________________________________________

Aufruf zur Beteiligung am Festival 48 STUNDEN NEUKÖLLN
Vom 15. bis 17. Juni finden die 48 STUNDEN NEUKÖLLN zum 14. Mal statt. Zeitgleich mit Berlins größtem Kunst- und Kulturfestival begehen wir das 275. Jubiläum der Zuwanderung böhmischer Glaubensflüchtlinge nach Rixdorf/Neukölln.
Unter dem Motto „Endstation Paradies“ sind Künstlerinnen und Künstler eingeladen, sich von der spannenden und kontrovers diskutierten Metamorphose Neuköllns inspirieren zu lassen. [>> mehr]

___________________________________________________________________

Zum Download: Die Ergebnisse der Haushaltsbefragung zur Situation im Kiez des Stadtforschungsinstituts TOPOS

_________________________________________________________________

gluehbirne_klIdeenaufruf für den Quartiersfonds 1!

Ein offenes Sommerfest in einer Schule? Ein Flohmarkt in der Geygerstraße? Oder eine Haustier-Parade? - Alles möglich...

Zur Förderung von Projekten bis 1.000 Euro die in erster Linie für Anwohner aktivierende und ehrenamtliche Arbeit gedacht sind, stehen im laufenden Jahr noch Mittel aus dem Aktionsfond bereit. Wir suchen Ihre Vorschläge, welche Projekte damit gefördert werden sollen.

Die Entscheidung über eine eventuelle Finanzierung wird durch die Aktionsfondjury am 26. Januar getroffen werden.

Unterstützt wurden bisher beispielsweise Ferienprogramme für Kinder, Lesungen, Computerkurse für Mütter, Hof- und Straßenfeste, Baumscheibenbegrünung, Kunstaktionen
und, und, und…

Wir freuen uns über Ihre Projektanträge und Ideen!

Verwenden Sie bitte für Ihre Anträge und Ideen die Vorlage >> Antrag Quartiersfonds 1.

Natürlich können Sie auch einfach ins Büro kommen und sich einen Antrag abholen.
Für die nächste Runde müssen Anträge bis zum 11. März bei uns eingegangen sein!

Ihr Team Quartiersmanagement Ganghoferstraße
_________________________________________

Quartiersratswahl 2011

QR_2011_Anwohner_Custom

Am 2. November wurden die neuen AnwohnervertreterInnen für den Quartiersrat Ganghoferstraße gewählt. Insgesamt 17 Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Gebiet haben sich zur Wahl für acht stimmberechtigte Plätze im QR gestellt. Wir freuen uns über das rege Interesse und wünschen gute Zusammenarbeit und produktive Diskussionen, für die die Teilnahme auch der StellvertreterInnen wichtige Inhalte beitragen werden - denn sie alle repräsentieren die Vielfalt des Ganghoferkiezes!

Herzlichen Glückwunsch!

>> weitere Infos zur Arbeit des Quartiersrates

_________________________________________________


Gemeinsam für einen sauberen Kiez!

Damit sich alle in ihrem Wohnumfeld wohler fühlen können, gibt es zukünftig Umweltprojekte, die von "Stadtagenten" und "stadt&hund" im Ganghofer-Kiez organisiert werden.

hundekotbeutel_klDen Kiez schöner zu gestalten geht nur, indem sich möglichst viele Menschen je nach ihrem Interesse beteiligen. Von August 2011 bis Ende 2012 organisiert das Projektteam der Stadtagenten mit seinem Kooperationspartner stadt&hund viele Aktionen für Bewohner und Einrichtungen, die die Situation verbessern und die Verantwortung für den eigenen Kiez stärken sollen. Ganz besonders gesucht sind Paten für Baumscheiben und Hundekotbeutel-Spender. [weitere Infos]

Werden Sie Pate für einen Hundekotbeutel-Spender. So geht's ->


________________________________________________________________

Rot-Schwarz für Quartiersmanagement

Die Koalitionsvereinbarung 2011-2016 der rot-schwarzen Berliner Regierung steht. Die Koalition setzt auch weiterhin auf das Konzept Quartiersmanagement, um den sozialen Zusammenhalt zu sichern, will aber die Ergebnisse besser kontrollieren. Unklar ist, wieviel Geld Berlin für die Arbeit in den Quartieren aufbringen kann, nachdem der Anteil des Bundes radikal zusammengestrichen wurde.
>> Hier können Sie Auszüge aus der Koalitionsvereinbarung nachlesen.


Auf der Webseite http://soziale-stadt-retten.de finden Sie ab sofort Infos über Aktionen, Appelle und aktuellen Entwicklungen.

_________________________________________________________________

AG Bildung und Öffentlicher Raum

kiezkonferenz2011klAuf der Kiezkonferenz am 7. Mai haben sich zwei Themen heraus kristallisiert, die die Menschen im Kiez stark bewegen: Bildung und öffentlicher Raum. Um die Schwierigkeiten und Perspektiven diskutieren zu können und um konkrete Vorschläge zu erarbeiten, haben sich zwei Arbeitsgruppen gebildet.


Alle, die sich für diese Themen interessieren und mitarbeiten möchten, sind herzlich eingeladen mitzumachen.

Hier können Sie das Protokoll der Kiezkonferenz herunterladen.

__________________________________________________________________

Familienzentrum in der Kita Mosaik


Seit 7. April 2011 gibt es in der Kita Mosaik Kursangebote des neuen Familienzentrums. Die Angebote richten sich ausdrücklich auch an Familien, deren Kinder zuhause oder in anderen Kitas betreut werden. Grundgedanke des Familienzentrums ist die Unterstützung und Förderung von Eltern durch Kurse und Gesprächsangebote. "Wer Eltern fördert und stark macht, hilft letztlich vor allem auch den Kindern", so Kita-Leiterin Frau Valjevčić. Finanziert wird das Familienzentrum aus dem Quartiersfonds 3.

Hier finden Sie die Termine

__________________________________________________________________

Kostenlose Gewerbeberatung im Quartiersgebiet

Auch 2012 berät Eberhard Mutscheller von der mpr-Unternehmensberatung weiter kostenlos Gewerbetreibende im Kiez. Falls Sie mit Ihrem Geschäft in Schwierigkeiten stecken, Anträge stellen müssen, sich vernetzen wollen oder einfach nur neue Perspektiven suchen, können Sie sich direkt mit Herrn Mutscheller in Verbindung setzen. [weitere Infos]


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok