logo einfache sprache
... beim Quartiers-Management Ganghoferstraße.

Hier finden Sie Informationen in leichter Sprache.

Bitte klicken Sie auf den Kreis.


Umbaumaßnahmen in der Eduard-Moerike-Grundschule wurden feierlich eröffnet

2019 eroeffn moerike08
Rundgang über den Schulhof. V.li.n.re.: Dr. Sandra Obermeyer, Michael Dahms,
Ulli Lautenschläger, Beatrice Westphal, Jochen Biedermann und Martin Hikel.

Am Donnerstag, den 15. August wurden die Umbaumaßnahmen an der Eduard-Mörike-Grundschule feierlich eröffnet.
Ein neuer Belag, Spielelemente, Pflanzbeete und Ecken zum Chillen: Der neue Schulhof der Eduard-Mörike-Grundschule bietet viele Gelegenheiten, um eine schöne Pause zu verbringen. Außerdem kann er bei Bedarf für sportliche Aktivitäten genutzt werden. Es gibt eine Laufbahn, eine Weitsprunganlage und einen kleinen Bolzplatz.

All dies und der Umbau der ehemaligen Hausmeisterwohnung zum Internationalen Begegnungszentrum wurde aus dem Baufonds des Programms Soziale Stadt finanziert. Vorausgegangen war ein Vorschlag des Quartiersrates Ganghoferstraße und des Bezirksamtes Neukölln, die Eduard-Mörike-Grundschule auf die Liste möglicher Bauprojekte zu setzen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen gab schließlich ihr Okay und knapp 1,2 Millionen Euro konnten verbaut werden.

2019 mediation streuobstwieseLiebe Rixdorfer*innen, liebe Anwohner*innen,
da sich die Auseinandersetzungen auf und um die Streuobstwiese zuletzt wieder zugespitzt haben, laden wir zu einem Mediationstreffen ein. Akut geht es um das Ruhebedürfnis der Anwohner*innen und fehlende Auslaufflächen für Hundehalter*innen im Kiez. Aber auch alle weiteren Konfliktthemen und Anliegen sollen zur Sprache kommen.
Wenn du mit der aktuellen Situation unzufrieden bist, versuche zu kommen oder dich mit anderen abzusprechen, die deine Haltung vertreten und zur Sprache bringen können. Wir wollen eine gemeinschaftliche Lösung finden, die den Bedürfnissen sowohl der unmittelbaren Anwohner*innen als auch den umliegenden Kiezbewohner*innen gerecht wird.
Das Treffen bietet die Möglichkeit, Probleme, Ideen und Anregungen im direkten Kontakt mit der Verwaltung zu kommunizieren. Es werden der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung Jochen Biedermann, sowie Vertreter*innen des Grünflächenamtes Neukölln und des Quartiersmanagements Ganghoferstraße anwesend sein. Das Treffen wird
moderiert von AG.URBAN.

Mediationstreffen Streuobstwiese
Wann? Freitag, 30.08.2019, 17 Uhr
Wo? Auf der Streuobstwiese (Zugangsweg Donaustraße 69 oder Hof Richardplatz 3K)

Wir freuen uns auf Euch, euer Karma Kultur e.V. Team
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.facebook.com/Karmakulturgarten
Am Samstag, den 31. August von 14 bis 18 Uhr im Kiezzentrum Rixdorf, Kirchgasse 14

2019 nachbarschaftsfest kieztrifftkiez

In Kooperation mit United Brethren in Christ Church, Elternbildungscafés Ganghofer Kiez und dem STATTbereich Brüdergemeine lädt das Projekt Kiez trifft Kiez zum Nachbarschaftsfest in den Garten des Kiezzentrums Rixdorf in der Kirchgasse 14 ein.
Gemeinsames Grillen: Egal ob Lamm, Rind, halal oder vegan: Es ist für alle etwas dabei. Beilagen, wie Salat oder Brot, bringt bitte gerne mit.
Musik: Freut euch auf afrikanische Trommeln, experimentelle Instrumental-Musik und andere musikalische Highlights aus der Nachbarschaft. Gerne könnt ihr ein Musikinstrument mitbringen – es gibt eine offene Bühne!
Kinderprogramm: Kinder sind herzlich willkommen!

Mehr Infos unter
www.facebook.com/ganghofer.events
oder auf: www.kieztrifftkiez.de

Interkulturelles Nachbarschaftsfest
Wann? Sa, 31.08.2019, 14-18 Uhr
Wo? Kiezzentrum Rixdorf (Garten), Kirchgasse 14, 12043 Berlin

flyer suppenfestDie weltbeste aller Neuköllner Suppen-Feten steht an: das AllerWeltsSuppen-Fest im Ganghoferkiez. Auf dem Löffel gibt es den wahren Reichtum des Bezirks zu erleben: seine Internationalität. X Suppen aus x Ländern, Köch*innen, die ihre besten Suppen zaubern (die Anmeldung läuft gerade noch. Interessierte Köchinnen und Köche wenden sich bitte ans Quartiersmanagement, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 030 30-68 08 56 85-0).
Zu den Suppen wird und entspannte Hintergrundmusik gereicht. Organisiert und moderiert wird die Suppenfete vom soziokulturellen Verein Komed e.V.

Diesmal neu: das Kinder-Kochduell fällt weg, dafür gibt es einen Kinder-Koch-Workshop mit Restlos Glücklich e.V.!

Aber vorher... gemeinsam putzen!
Um den Bolzplatz (und den benachbarten Spielplatz) für die Suppenfete schick zu machen, lädt die Kampagne "Schön wie wir" zur gemeinsamen Putzaktion ein. Los geht es um 11.30 Uhr auf dem Spielplatz.

logo knotenpunkt schuleDer "Knotenpunkt Schule" ist das neue, vom Quartiersmanagement geförderte "Internationale Begegnungszentrum" (IB) in der ehemaligen Hausmeisterwohnung der Eduard-Mörike-Schule. Der Knotenpunkt ist offen für alle Nachbarinnen und Nachbarn sowie Eltern der Eduard-Mörike-Grundschule

Der Knotenpunkt Schule bietet ein wöchentliches Programm für alle an. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach zum Angebot kommen und mitmachen!

Dienstag, 13.00 - 15.00 Uhr
Tänze für Frauen / Lerne Tänze aus verschiedenen Ländern mit Roweida
Gymnastikraum Eduard-Mörike-Grundschule

Mittwoch, 11.00 - 14.00 Uhr
Internationale Küche. Wir kochen gemeinsam mit Chicko
IB der Eduard-Mörike-Grundschule

Donnerstag, 16.15 - 17.45 Uhr
Vater-Kind-Fußball. Väter spielen mit ihren Kindern und einem Trainer
Sporthalle der Eduard-Mörike-Grundschule

Freitag, 10.00 - 12.00 Uhr
Henna mit Hanna
IB der Eduard-Mörike-Grundschule


Kontakt:
Dietmar Beese, Lebenswelt e.V.
Tel.: 0178 927 55 96
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse:
Internationales Begegnungszentrum
Knotenpunkt Schule
Stuttgrater Straße 35, 12059 Berlin

SportVerkehsschuleFlyerÜbergang


Demnächst finden im bezirkseigenen Verkehrsschulgarten im Wörnitzweg Sportaktivitäten für kleine und große Leute aus dem Kiez statt. Die vom Quartiersmanagement finanzierten Angebote werden vom Nachbarschaftsheim Neukölln und dem Verein Stadtbewegung e.V. organisiert.
Bis es soweit ist, laden die Organisator*innen dazu ein, die Sportangebote auf der Streuobstwiese und im Garten der Evang. Brüdergemiene schon einmal kennenzulernen:

Für alle:

1. Zirkus - Jonglieren, Stelzenlaufen, Akrobatik
Wann? Jeden Mittwoch, 16-18.30 Uhr
Wo? Im Garten der Brüdrgemeine, Kirchgasse 14-17 oder Zugang neben der Kita, Donaustraße 66

2. Alles auf Rollen - Skaten, Inlinern, Rollschuhfahren
Wann? Jeden Freitag, 16-18.30 Uhr
Wo? Im Garten der Brüdrgemeine, Kirchgasse 14-17 oder Zugang neben der Kita, Donaustraße 66


Für Erwachsene:

Kieztraining - fit mit dem eigenen Körpergewicht
Wann?
Jeden Dienstag, 19-21.30 Uhr
Wo? Auf der Streuobstwiese hinter dem Museum im Böhmischen Dorf


Kontakt:
Bei Fragen wendet Euch bitte an die Street Players, dem Jugendfreizeitprojekt des Nachbarschaftsheims Neukölln:
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 030 284 767 59

 

Neue Workshop-Reihe startet am Freitag, den 12. Juli mit "Eingekocht und abgefüllt" im Unionhilfswerk

 

2019 poster restlos gluecklichIn einem neuen Projekt wird Restlos Glücklich e.V. zukünftig auch im Ganghoferkiez eine Workshopreihe zu gesunder und klimafreundlicher Ernährung anbieten. Ziel ist es, Informationen zu vermitteln, wie eine gesunde, nachhaltige und trotzdem kostengünstige Ernährung aussehen und praktisch umgesetzt werden kann. Die Kurse finden unter dem Motto "Gesund & lecker - für Euch & fürs Klima" statt und sind für die Teilnehmer*innen kostenlos. Das Projekt wird aus Mitteln des Programms Soziale Stadt finanziert.


Das Programm gibt es hier im >> Flyer oder in der rechten Spalte unter "Aktuelle Termine"


Um Anmeldungen wird gebeten unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Weitere Infos:

www.restlos-gluecklich.berlin
FB: facebook.com/restlos.gluecklich
Instagram: @restlos_gluecklich

Kostenlose Angebote für alle

stadtbewegung2019


Um die Gesundheit aller Bewohner*innen des Ganghoferkiezes zu fördern und den öffentlichen Raum zu beleben, unterstützt das Quartiersmanagement das Projekt "Sport umsonst und draußen für Jung und Alt" des Vereins Stadtbewegung e.V. Mitmachen kann jede und jeder, unabhängig von Alter, Geschlecht, Einkommen oder Fitness.

Aktuell gibt es drei Sportangebote:

1. Laufgruppe
Immer montags, 20 Uhr
Treffpunkt: Streuobstwiese (Durchgang Richardplatz 3K oder Donaustr. 69)

2. Fit im Park
Immer dienstags, 7:45 Uhr
Treffpunkt: Streuobstwiese (Durchgang Richardplatz 3K oder Donaustr. 69)

3. Kieztraining
Immer freitags, 16 Uhr
Treffpunkt: Hertzbergplatz

Das Projekt "Sport umsonst und draußen für Jung und Alt" wird vom Quartiersmanagement aus Mitteln des Programms Soziale Stadt finanziert. Infos unter https://stadtbewegung.de

Stadtbewegung nebenan

Hast Du Lust, Menschen aus Deiner Nachbarschaft in Bewegung zu bringen?

Egal ob Du Trainer*in, Kiezsportübungsleiter*in oder einfach engagiert und sportlich bist, dann bist Du hier genau richtig. Starte Deine eigene Nachbarschaftsgruppe. Zum Beispiel: Laufen, Fitness, Spazierengehen, Yoga, Fußball, Streetball, Frisbee, Tischtennis, Boule, Pilates, oder, oder oder…

Du entscheidest was Du anbieten möchtest, wann und wo! stadtbewegung hilft Dir bei allem, was Du dafür brauchst: wenn notwendig mit Fortbildung, Begleitung, Ausstattung, Kommunikation, Aufwandsentschädigung, Vernetzung, Vertretungsmöglichkeiten etc.

Bei Interesse oder Fragen, schreibe eine Nachricht an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder fülle alles >> online aus.

Das vom Quartiersmanagement geförderte Projekt "Bewegung umsonst und draußen für Jung und Alt" des Trägers stadtbewegung hat das Ziel, allen Bewohner*innen des Kiezes den Zugang zu Sportangeboten zu erleichtern. Die dafür entwickelten Angebote kosten nichts und jede/r ist willkommen!

gangh kiezinfo ausg herbst2019Schwerpunkt der neuen Ganghofer Kiezinfo ist das Thema "Empowerment". Der Begriiff beschreibt Strategien, die es Menschen ermöglichen sollen, eigenständiger und selbstbestimmter zu agieren. Einen solchen Ansatz verfolgen im Ganghoferkiez die Projekte Kiezakademie und Elternbildungscafés des Vereins aussichtsreich e.V. Über Gespräche und Wissensvermittlung werden in den Elternbildungscafés Frauen darin unterstützt, ihre eigenen Stärken zu nutzen. Außerdem im Heft: das AllerWeltsSuppen-Fest, das Projekt "Rixdorf vernetzt" und die Workshops bzw. Kochkurse von Restlos Glücklich e.V.

>> Ganghofer KIEZINFO, Ausgabe Herbst 2019

logo 20jahre sozstadt huehn 620 0001Seit 20 Jahren versucht das Programm "Soziale Stadt" die Lebensverhältnisse in jenen Kiezen zu verbessern, die gegenüber anderen benachteiligt sind. Das wichtigste Instrument, um dies zu erreichen, sind die Berliner Quartiersmanagements. Die Quartiersmanagement-Teams vernetzen Bewohner*innen und Einrichtungen, untersuchen, wo die Bedarfe am größten sind und koordinieren die Verteilung von Fördermitteln.

"Das Quartiersmanagement setzt bei den Problemen der Menschen in den Quartieren an und sucht mit ihnen gemeinsam nach Lösungen für das Quartier. Es ermöglicht durch zusätzliche Fördermittel notwendige Veränderungen umzusetzen. Gelungen ist hierbei die Verzahnung von baulichen und sozio-integrativen Maßnahmen. Durch die Schaffung hochwertiger Infrastruktur und durch die Förderung des nachbarschaftlichen Zusammenhalts wurde bewiesen, dass sozial benachteiligte Quartiere effektiv gestärkt werden können", so die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen anlässlich des 20-jährigen Jubiläums.

*** Jetzt auch als online-Kalender unter http://kieztrifftkiez.de/kiezperlen/ ***

kiezperlen juni juli19

Was ist wo los im Ganghoferkiez? Der vom Projekt Kiez trifft Kiez herausgegebene Kalender hat die Antworten. Der Backtag am Dorfbackofen, das Frühstückstreffen für Frauen oder die Offene Straßenbühne auf dem Alfred-Scholz-Platz - im Kalender findet man Perlen, von denen man vielleicht nicht einmal wusste, dass es sie gibt.

>> Kiezperlen, Ausgabe Mai-September 2019

Mit Kleinem Großes bewirken

Aus dem Aktionsfonds können weiterhin Ideen mit bis zu 1.500 € gefördert werden.
Dieser Fonds ist v.a. für die Aktivierung der Anwohner, Verbesserung der Nachbarschaft, Förderung ehrenamtlicher Arbeit da. Das kann durch Lesungen geschehen, durch Feste, durch Projekte mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren, Sichtbares im öffentlichen Raum, ein Tannenbaum im Kiez, Sterne an den Laternen uvm.
Über die Bewilligung entscheidet die ehrenamtlich besetzte Aktionsfondsjury, die sich aus Anwohnern des Kiezes zusammensetzt.

>> Flyer Aktionsfonds QM Ganghoferstraße

Haben Sie Ideen? Die Beantragung läuft unkompliziert ab: >>hier können Sie ein Antragsformular herunterladen und ausgefüllt an uns schicken. Selbstverständlich können Sie das Formular auch direkt bei uns abholen.
Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Die nächsten Sitzungen 2019 finden am 8. August und am 26. September statt. Anträge müssen möglichst bis zum 25. Juli bzw. 12. September beim QM eingegangen sein.

Ihr Team des Quartiersmanagements Ganghoferstraße

Mieterberatung 2015

Die Veränderungen auf dem Neuköllner Wohnungsmarkt verursachen bei vielen Menschen Angst vor Mietsteigerungen oder dem Verlust der eigenen Wohnung. Im Quartiersmanagement Ganghoferstraße wird deshalb eine kostenlose Beratung zu Fragen des Mietrechts für Menschen aus ganz Rixdorf angeboten.

Die Mietrechtsberatung findet jeden Dienstag zwischen 17 - 20 Uhr im Quartiersbüro Ganghoferstraße statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

>> Info-Flyer

 

wahlfilm2016


Warum gibt es Quartiersmanagement und was macht der Quartiersrat? Diese und andere wichtige Fragen beantwortet unser >> neuer Film.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok