Mit Kleinem Großes bewirken

Aus dem Aktionsfonds können auch 2017 Ideen mit bis zu 1.500 € gefördert werden.
Dieser Fonds ist v.a. für die Aktivierung der Anwohner, Verbesserung der Nachbarschaft, Förderung ehrenamtlicher Arbeit da. Das kann durch Lesungen geschehen, durch Feste, durch Projekte mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren, Sichtbares im öffentlichen Raum, ein Tannenbaum im Kiez, Sterne an den Laternen uvm.
Über die Bewilligung entscheidet die ehrenamtlich besetzte Aktionsfondsjury, die sich aus Anwohnern des Kiezes zusammensetzt.

Haben Sie Ideen? Die Beantragung läuft unkompliziert ab: >>hier können Sie ein Antragsformular herunterladen und ausgefüllt an uns schicken. Selbstverständlich können Sie das Formular auch direkt bei uns abholen.
Die nächste Einreichungsfrist für die erste Sitzung im neuen Jahr, die am 16. Februar 2017 stattfinden wird, ist Montag, der 30. Januar 2017, 10 Uhr!
Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Ihr Team des Quartiersmanagements Ganghoferstraße
Workshop ab Samstag, 4. Februar im Quartiersbüro. Mit Jeannette Abée

workshop zeichnen schreiben

Für Einsteiger und "Wiederholungstäter'' eignet sich dieser Workshop, der bereits im Ietzen Jahr Iebhaften Zuspruch fand.
Die Teilnehmer machen interessante Übungen mit Zeichnen und Schreiben im Innenraum und draußen, dabei erleben sie Altbekanntes neu und vielfältig.
Bei schlechtem Wetter gibt es ausreichend Alternativen. Geleitet wird der Kurs von Jeannette Abée, Designerin, Autorin.

Noch keinen Kalender zuhause? Wir haben ihn. Druckfrisch zum Abholen im Quartiersbüro
kiezkunstkalender2017

Alte Bauernhäuser im Böhmischen Dorf, die trashige Sonnenallee mit ihren Handyläden und Spätis, die zunehmend hippe Richardstraße oder die wuselige Erkstraße: dem Flaneur bietet der Ganghoferkiez viel fürs Auge.
Junge Künstlerinnen und Künstler haben für die Foto-Olympiade#4 des Young Arts Neukölln im und um den Kiez Einzelbilder und Serien fotografiert. Wir freuen uns, eine Auswahl dieser Fotos in unserem KiezKunstKalender 2017 präsentieren zu können. Es gibt noch Exemplare! Diese können im Quartiersbüro abgeholt werden.
gangh kiezinfo ausg dezember16In der vierten Kiezinfo konzentrieren wir uns auf drei Einrichtungen, die Menschen mit ganz unterschiedlichen Biografien zusammenbringen. Das neue DAZ-Begegnungscafé z.B. lädt Menschen unterschiedlicher Herkünfte zu gemeinsamen Aktivitäten oder zum unverbindlichen Kennenlernen ein, der Mutter-Kind-Treff Shehrazad ist offen für Mütter mit ihren Kindern und der Kirchsaal der evangelischen Brüdergemeine soll sich nach Umbauarbeiten zu einem Kiezzentrum für engagierte Menschen entwickeln.

>> Ganghofer KIEZINFO, Ausgabe Dezember 2016


Weihnachtsfeier des Quartiersrates 2016


Knapp 40 Gäste kamen am Mittwoch, den 7. Dezember 2016 zur traditionellen Weihnachtsfeier von Quartiersrat und Aktionsfondsjury. Zur guten Tradtion des Treffens gehört die Vorstellung einzelner Projekte. Dieses Jahr präsentierte Eventilator sein Sprach-, Lese- und Bildungsprojekt "Mobile Sprachwerkstatt" und die Alte Feuerwache das Projekt "Gemeinsam Gelingen Ganghoferkiez – Übergang Schule-Beruf". Anschließend berichtete Pfarrer Christoph Hartmann über die bevorstehenden Umbaumaßnahmen in der evangelischen Brüdergemeine zum Kiez- und Begegnungszentrum Rixdorf. Zum Abschluss der Weihnachtsfeier gab es noch nette Gespräche am kalten Buffet.

Immer montags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr

daz begegnungscafe

Jeder ist willkommen, und auch Sie sind herzlich eingeladen. Im Deutsch-Arabischen Zentrum begegnen sich Anwohner, Migranten und Flüchtlinge.

Ort:
Begegnungscafé im Deutsch-Arabischen Zentrum
Uthmannstr. 23
12043 Berlin
Milieuschutz kl


Seit Juli 2016 ist für das Gebiet "Rixdorf" die Milieuschutzverordnung in Kraft. In Milieuschutzgebieten sind Rückbau, die Änderung oder die Nutzungsänderung baulicher Anlagen genehmigungspflichtig. Zielgruppe ist die vorhandene Wohnbevölkerung, Neubau oder Ladenlokale sind hiervon nicht betroffen. Die Genehmigungspflicht erstreckt sich auch auf bauordnungsrechtlich genehmigungsfreie Vorhaben wie z.B. energetische Sanierung, oder Grundrissveränderungen ohne tragende Wände.

wahlfilm2016


Warum gibt es Quartiersmanagement und was macht der Quartiersrat? Diese und andere wichtige Fragen beantwortet unser >> neuer Film.



Mietrechtsberatung im Quartiersbüro

Mieterberatung 2015

Seit dem 15. Juni können alle Bewohner und Bewohnerinnen im Ganghofer Kiez kostenIos über sämtliche Fragen zum Mietrecht beraten werden, z.B.
  • Fragen zum Berliner Mietspiegel
  • Was passiert bei einer Modernisierung?
  • Ich habe Mängel in der Wohnung
  • Ich möchte eine Mieterhöhung oder die Betriebskosten prüfen
  • Was soll ich tun beI Kündigung oder einer Räumungsklage?

Wann?
Jeden 1. und 3. Montag im Monat, 17-19 Uhr

Wo?
Im Büro des Quartiersmanagements
Donaustraße 78/ Ecke Roseggerstraße
Tel. 030-6808 56850
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um Wartezeiten zu vermeiden, bitte telefonisch oder persönlich im QM-Büro einen Termin vereinbaren.